Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider

News:

Und plötzlich ist alles ganz anders…

Es ist eigentlich seltsam: Die Versicherer bieten seit Jahrzehnten Lebensversicherungen an, die sich formal vor allem auf eines konzentrieren: Den Tod des Versicherungsnehmers. Aber man stirbt ja nicht immer gleich. Trotzdem wird die immer häufiger auftretende Lebenssituation, in der sich durch schwerwiegende Diagnosen alles ändert, durch einfache Lebensversicherungen nicht abgedeckt..

Weiterlesen...

Hat Geld wirklich etwas mit Zeit zu tun?

Im vergangenen Jahr diskutierte das Europäische Parlament und auch die deutsche Politik über eine gesetzlich verordnete Entschleunigung des sogenannten Hochfrequenzhandels an den Börsen. Zukünftig sollte jeder von Computern automatisch platzierte Kaufauftrag für mindestens „eine halbe Sekunde lang gehalten werden müssen. Mindestens eine halbe Sekunde.  

Weiterlesen...

Die "Fallhöhe" des Mittelstands – und wie man damit umgehen kann.

„Sie müssen sich um ihre Zukunft kümmern – das Alter, mögliche Krankheiten, Gefahren und Risiken!“ So sagen die Politiker, die Banken und die Versicherungen. Und sie haben ja nicht ganz unrecht. Weil die Welt eben heute ist, wie sie ist…

Weiterlesen...

Sind Sie sicher, dass Ihr Eigentum richtig versichert ist?

 

Etwas zu besitzen bedeutet im Leben immer auch: Man könnte den Besitz durch widrige Umstände verlieren. Unerwartete Ereignisse können Ihr Eigentum gefährden. Sich davor zu schützen ist der Sinn von Versicherungen. Ob Haus, Hausrat oder Wertgegenstände – im Prinzip kann man sich gegen jedes Verlustrisiko versichern.

Klassische Sachversicherungen werden von jedem Versicherer angeboten. Wegen des ziemlich geringen Risikos sind auch die Prämien oftmals so gering, dass man solche Versicherungen einfach mal so abschließt und sich dann nicht mehr darum kümmert.

Das kann unter Umständen fatale Folgen haben. Kommt es wirklich zu einem Schaden und wurde der Vertrag schon vor vielen Jahren abgeschlossen, kann es zu großer Enttäuschung oder auch großem Ärger kommen. Da geht es dann um einfache aber entscheidende Fragen wie:

  • Ist der im Vertrag angegebene Wert Ihres Gebäudes noch korrekt?
  • Hat sich der Wert Ihres Hausrates in den letzten Jahren oder Jahrzehnten nicht geändert?
  • Brauchen Sie wirklich eine Glasbruchversicherung, obwohl die Kinder schon längst erwachsen sind?

Es lohn sich also, auch hier besonderes Augenmerk auf das Kleingedruckte - die Vertragsbedingungen - zu legen.

Das machen wir für Sie!